Transparenztexte

Beschäftigte

Beschäftigte, die aufgrund Betriebsunfall mindestens 3 Tage arbeitsunfähig sind

Beschäftigte, die in 12 Monaten länger als 6 Wochen arbeitsunfähig sind

Dienstleister

Geschäftspartner

Interessenten

Kunden

Lieferanten

Vertragspartner

Servicepartner

Bewerber auf Beschäftigungsverhältnis

Computernutzer, die den Maßnahmen des Virenschutzes unterliegen

E-Mail-Nutzer

Website-Besucher

Website-Besucher, die das Kontaktformular nutzen

Diese Übersicht wurde am 04.02.2020 erstellt.

1.1. Bewerbung

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Eingehende Bewerbungen Online und Offline
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)
  5. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Geschäftsführung; Sachbearbeiter
  6. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    • 3 Monate nach Ablehnung eines Bewerbers (gemäß § 15 Abs. 4 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
    • 10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  7. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    Bewerbungsdaten
  8. Welche Personen sind betroffen?
    Bewerber auf Beschäftigungsverhältnis
  9. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  10. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  11. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  12. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  13. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  14. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  15. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  16. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  17. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  18. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  19. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.2. Bewerbungsverfahren

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Personen bewerben sich für auf einen Arbeitsplatz, Ausbildungsplatz, usw.
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)
  5. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Agentur für Arbeit
  6. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    • 3 Monate nach Ablehnung eines Bewerbers (gemäß § 15 Abs. 4 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
    • 10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  7. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Bewerbungsdaten
    • Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)
    • Korrespondenzen
    • Notizen
  8. Welche Personen sind betroffen?
    Bewerber auf Beschäftigungsverhältnis
  9. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  10. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  11. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  12. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  13. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  14. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  15. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  16. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  17. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  18. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  19. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.3. Beschäftigtenverhältnis mit gesetzlichen Notwendigkeiten

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Erfüllung diverser Gesetze zum Beschäftigungsverhältnis (z.B. Arbeitszeitgesetz, Arbeitsschutzgesetz, Unfallverhütungsvorschrift)
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Erlaubnis oder Anordnung einer anderen Rechtsvorschrift (Artikel 6 (1c) DS-GVO)
  5. Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
    Ohne die Daten können die Anforderungen diverser Gesetze nicht erfüllt werden.
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Berufsgenossenschaft; Behörden der Zollverwaltung und andere Behörden; Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Hamburg (MuScHG); Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Deutsche Rentenversicherung; Sozialversicherungsträger; Finanzamt; DATEV; Agentur für Arbeit; Krankenkasse; EDV-Dienstleister
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Arbeitszeit/ Fehlzeit/ Krankheitszeit/ Urlaub
    • Betriebsunfall/Berufskrankheit
    • Erste-Hilfe-Daten
    • Gesundheits- und Krankheitsdaten
    • Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)
    • Sozialversicherungsdaten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.4. Beschäftigtenverhältnis mit berechtigtem Interesse des Unternehmens

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Wahrung berechtigter geschäftlicher Interessen im Rahmen von Beschäftigtenverhältnissen sowie Dokumentationen von Mitarbeiter-Schulungen
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)
  5. Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
    Allgemein notwendige Maßnahmen zur betrieblichen Organisation
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Geschäftsführung; Sachbearbeiter
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Bank- und/ oder Kreditkartendaten
    • Adressdaten
    • Arbeitszeit/ Fehlzeit/ Krankheitszeit/ Urlaub
    • Einzelverbindungsnachweis
    • Geburtsdatum
    • Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)
    • Lohn-/ Gehaltsdaten
    • Private Kontaktdaten der Beschäftigten
    • Zahlungsverkehr-Daten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.5. Beschäftigtenverhältnis mit Zusatzvertrag

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Erfüllen zusätzlicher Verträge mit den Beschäftigten jenseits des „eigentlichen“ Arbeitsvertrags; beispielsweise Zielvereinbarungen.
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Vertrag (gemäß Artikel 6 (1b) DS-GVO)
  5. Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
    Ohne die Daten kann der Zusatz-Vertrag nicht erfüllt werden.
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Rentenversicherungsbund
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Kontaktdaten (Name, Tel, E-Mail, Adresse, …)
    • Korrespondenzen
    • Lohn-/ Gehaltsdaten
    • Zahlungsverkehr-Daten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.6. Beschäftigungsverhältnis erfüllen (Durchführung, Beendigung etc.)

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Erforderliche Verarbeitungen für Beschäftigungsverhältnisse im Sinne des § 26 BDSG-neu
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)
  5. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Agentur für Arbeit; Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Rentenversicherungsbund
  6. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  7. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Bank- und/ oder Kreditkartendaten
    • Adressdaten
    • Arbeitszeit/ Fehlzeit/ Krankheitszeit/ Urlaub
    • Bewerbungsdaten
    • Dienstplan-Daten
    • Einzelverbindungsnachweis
    • Gesundheits- und Krankheitsdaten
    • Private Kontaktdaten der Beschäftigten
    • Sozialversicherungsdaten
  8. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  9. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  10. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  11. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  12. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  13. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  14. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  15. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  16. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  17. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  18. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  19. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.7. Beschäftigungsverhältnis mit Einwilligungen der Beschäftigten

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Durchführen diverser Verarbeitungen, die nur mit Einwilligung der Beschäftigten möglich sind; beispielsweise das Veröffentlichen von Bildern im Intranet// Internet
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    • Wahrung berechtigter Interessen des Verantwortlichen (Artikel 6 (1f) DS-GVO)
    • Einwilligung (gemäß Artikel 6 (1a) DS-GVO)

    Erläuterung zu der Mehrzahl an Rechtsgrundlagen:
    Formulierung von verbindliche Normen für alle Arbeitnehmer des Betriebes.

  5. Konkret welche „berechtigten Interessen“ verfolgt der Verantwortliche? (Siehe Artikel 13 (1d) DS-GVO)
    Sicherstellung von Datenschutz und (Informations-) Sicherheit
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Unterzeichner der Betriebs- und Geschäftsheimnisse; Unterzeichner des Datengeheimnis für EDV- und Support-Mitarbeiter; Unterzeichner der EDV-Nutzungsvereinbarung; Unterzeichner des Einverständnis zur Bildveröffentlichung; Unterzeichner der Erlaubnis für Private E – Mails; Unterzeichner der Erlaubnis für private Nutzung des geschäftlichen E-Mail Accounts; Unterzeichner der Erlaubnis zur privaten Nutzung des Internets; Unterzeichner der Umfassenden Erklärung zu Geheimhaltungs-Pflichten; Unterzeichner der Vereinbarung zur Haftung des geschäftlichen Schlüssels
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    10 Jahre nach Ablauf des Beschäftigungsverhältnisses und des betroffenen Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    Einwilligungs-Daten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.8. Arbeitsschutz Dokumentation

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Beschäftigungsverhältnis (§ 26 BDSG)
  5. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Arbeitssicherheit (Fachkraft etc.); Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Behörden; Externes Unternehmen (Arbeitssicherheit)
  6. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    • Feuerlöscher: Prüfberichte und Prüfvermerke sind 2 Jahre aufzubewahren (BGR 133)
    • Lärmmessungen am Arbeitsplatz sind 30 Jahre aufzubewahren (§ 7 Abs. 4 BGV B 3)
    • Gefärdungsbeurteilung: Unbegrenzte Aufbewahrung (§ 6 ArbSchG)
  7. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Erste-Hilfe-Daten
    • Gesundheits- und Krankheitsdaten
    • Vor- und Zuname
    • Schulungsdaten
  8. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  9. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  10. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  11. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  12. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  13. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  14. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  15. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  16. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  17. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  18. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  19. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.9. Berufskrankheits-Meldung

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Meldung einer möglichen Berufskrankheitsmeldung an den Unfallversicherungsträger
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Erlaubnis oder Anordnung einer anderen Rechtsvorschrift (Artikel 6 (1c) DS-GVO)
  5. Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
    § 193 (2) SGB VII (Pflicht zur Anzeige eines Versicherungsfalls durch die Unternehmer an Unfallversicherungsträger)
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Arbeitssicherheit (Fachkraft etc.); Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Externes Unternehmen (Arbeitssicherheit); Berufsgenossenschaft
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    • 30 Jahre (gemäß § 199 Abs. 2 BGB – Schadenersatzansprüche wegen Verletzung des Lebens, Körpers, Gesundheit
    • Es handelt sich um sensible Gesundheitsdaten mit möglicherweise langwierigen Folgen.
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Gesundheits- und Krankheitsdaten
    • Unfalldaten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.10. Betriebsunfall-Meldung

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Meldung von Betriebs- und Wegeunfällen an die Berufsgenossenschaft
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Erlaubnis oder Anordnung einer anderen Rechtsvorschrift (Artikel 6 (1c) DS-GVO)
  5. Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
    § 6 Abs. 2 ArbSchG („Unfälle in seinem Betrieb, bei denen ein Beschäftigter getötet oder so verletzt wird, daß er stirbt oder für mehr als drei Tage völlig oder teilweise arbeits- oder dienstunfähig wird, hat der Arbeitgeber zu erfassen.“)
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Arbeitssicherheit (Fachkraft etc.); Berufsgenossenschaft; Geschäftsführung; Sachbearbeiter; Externes Unternehmen (Arbeitssicherheit)
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres (gemäß § 147 Abs. 3 Abgabenordnung)
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    Unfalldaten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte, die aufgrund Betriebsunfall mindestens 3 Tage arbeitsunfähig sind
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.11. Betriebliches Eingliederungsmanagement

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Stufenweise Wiedereingliederung ins Erwerbsleben nach längerer Krankheit
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Erlaubnis oder Anordnung einer anderen Rechtsvorschrift (Artikel 6 (1c) DS-GVO)
  5. Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
    § 28 SGB IX (Stufenweise Wiedereingliederung), allerdings nur mit Einwilligung des Beschäftigten
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Geschäftsführung; Sachbearbeiter
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    3 Jahre nach der entsprechenden Kontaktaufnahme durch die Person
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Gesundheits- und Krankheitsdaten
    • Unfalldaten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte, die in 12 Monaten länger als 6 Wochen arbeitsunfähig sind
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.

1.12. Verbandbuch

Im Folgenden informieren wir Sie ausführlich über alle wichtigen Details dieser Datenverarbeitung. Wir nehmen Bezug auf alle Auskunftspflichten, die aus den Artikeln 13, 14, 15, 26 und 30 der DS-GVO resultieren.

  1. Was ist der Zweck dieser Verarbeitung?
    Langfristige Dokumentation von Verletzungen und Erste-Hilfe-Leistungen
  2. Wer ist für diese Verarbeitung verantwortlich?
    RL – Rembert Luchting Gebäude Management GmbH
    Adresse: Mergelgrund 7, 22393 Hamburg
    Telefon: 040-60 111 67
    Telefax: 040-63 701 867
    Internet: www.rl-gebaeudemanagement.de
    E-Mail: rembert.luchting@rl-gebaeudemanagement.de
  3. Wer ist als betrieblicher Datenschutzbeauftragter benannt? (Siehe Artikel 37 DS-GVO)
    André Schombel I Data-Protection-Service I 22399 Hamburg I 040-97071915 I a.schombel@data-protection-service.de
  4. Was ist die rechtliche Grundlage? Warum ist diese Verarbeitung zulässig?
    Erlaubnis oder Anordnung einer anderen Rechtsvorschrift (Artikel 6 (1c) DS-GVO)
  5. Gibt es gesetzliche oder vertragliche Notwendigkeiten? Was würde folgen, wenn Sie Ihre Daten nicht bereitstellen würden? (Siehe Artikel 13 (2e) DS-GVO)
    § 24 (6) BGV A1 (Allgemeine Pflichten des Unternehmers)
  6. Wer sind die zugriffsberechtigten Empfänger (sowohl intern, als auch extern)?
    Arbeitssicherheit (Fachkraft etc.); Ersthelfer; Geschäftsführung; Sachbearbeiter
  7. Wann werden die Daten wieder gelöscht?
    5 Jahre nach Erste-Hilfe-Maßnahme (gemäß § 24 Abs. 6 der Unfallverhütungspflicht)
  8. Welche Kategorien von Daten werden verarbeitet?
    • Gesundheits- und Krankheitsdaten
    • Unfalldaten
  9. Welche Personen sind betroffen?
    Beschäftigte
  10. Das Recht auf „Auskunft“ (siehe Artikel 15 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Genau dies soll mit dem hier vorliegenden Dokument bestmöglich gewährleistet sein. Wenn Sie weitere Fragen haben, so können Sie uns natürlich gerne kontaktieren.
  11. Das Recht auf „Berichtigung“ unrichtiger Daten (siehe Artikel 16 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf eine Berichtigung unrichtiger Daten. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt zu uns auf.
  12. Das Recht auf „Löschung Ihrer Daten“ (siehe Artikel 17 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern (a) die Daten nicht mehr notwendig sind, (b) Sie ggf. Ihre Einwilligung widerrufen haben bzw. es keine andere Rechtsgrundlage (mehr) gibt, (c) Sie zu Recht widersprochen haben, (d) die Daten zu Unrecht verarbeitet wurden, (e) die Löschung gesetzlich geboten ist, (f) die Daten von Kindern stammen und gelöscht werden sollen. Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 17 (2) DS-GVO möglicherweise nicht gelöscht werden kann/darf.
  13. Das Recht auf „Einschränkung der Verarbeitung“ (siehe Artikel 18 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf eine „Sperrung“ Ihrer Daten, sofern (a) Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, (b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie eine Löschung verneinen, (c) die Daten von uns nicht mehr benötigt werden, (d) Sie die Daten aber wegen Rechtsansprüchen noch benötigen.
  14. Das Recht auf „Widerspruch gegen die Verarbeitung“ (siehe Artikel 21 DS-GVO)
    Sie haben das Recht der Verarbeitung zu widersprechen, sofern Gründe aus Ihrer BESONDEREN SITUATION dafür vorliegen. Unsererseits wird abgewogen, ob wir zwingende schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung haben.
  15. Das Recht auf „Widerruf von Einwilligungen“ (siehe Artikel 7 (3) DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Widerruf von Einwilligungen (sofern dies für die hier beschriebene Verarbeitung relevant ist). Der Widerruf gilt nur für die Zukunft.
  16. Das Recht auf „Datenübertragbarkeit“ (siehe Artikel 20 DS-GVO)
    Sie haben ein Recht auf Aushändigung Ihrer Daten, sofern (a) die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht, (b) Sie diese Daten eigenhändig zur Verfügung gestellt haben, (c) die Daten automatisiert verarbeitet werden. Sofern diese Voraussetzungen gegeben sind, so können Sie auch verlangen, dass wir die Daten an einen Empfänger Ihrer Wahl weitergeben.
  17. Das Recht auf „Beschwerde“ (siehe Artikel 77 DS-GVO)
    Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Die Kontaktdaten lauten: LDI Hamburg, Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg GERMANY, Tel. 0049-40-42854-4040, www.datenschutz-hamburg.de.
    Gerne können Sie zuerst Kontakt zu uns aufnehmen, bevor Sie sich bei der Aufsichtsbehörde melden; unser(e) sehr kompetente(r) betriebliche(r) Datenschutzbeauftragte(r) kümmert sich viel schneller und genauso gründlich um Ihr Anliegen. Falls wir Ihnen nicht weiterhelfen können, so können Sie sich anschließend immer noch an die Aufsichtsbehörde wenden.
  18. Daten-Erhebung durch Dritte
    Nein, es werden keine Daten durch Dritte erhoben. Somit werden also sämtliche Daten durch uns selbst erfragt/erhoben.
  19. Findet Profiling statt? Werden persönliche Aspekte analysiert oder vorhergesagt? Findet eine automatisierte Einzelfall-Entscheidung statt? (Siehe Artikel 4 Nr. 4 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  20. Gibt es Daten-Transfers an Empfänger in Drittländern (also außerhalb der EU)? (Siehe Artikel 44 DS-GVO)
    Nein, dies findet nicht statt.
  21. Gibt es mehrere Verantwortliche im Sinne einer „gemeinsamen Verantwortlichkeit“? (Siehe Artikel 26 DS-GVO)
    Nein, es gibt nur den EINEN oben genannten Verantwortlichen.